Zum Hauptinhalt springen

Artikel

Grünbühl.living - Spatenstich

Die Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH (WBL) startet den Bau von 107 Wohnungen und einer großen Kindertageseinrichtung, die später von 110 Kindern besucht wird, auf dem ehemaligen BImA-Areal in Grünbühl-West. Im gesamten Quartier werden nach Abschluss des Gesamtprojekts circa 420 moderne Wohnungen in nachhaltiger, qualitätsvoller Bauweise entstanden sein, die ihren Bewohnern ein gutes, gesundes und bezahlbares Wohnen ermöglichen. Denn von den rund 280 Mietwohnungen, die im Eigentum der WBL bleiben, wird ein großer Anteil preisreduziert vermietet.

Für den ersten Bauabschnitt dieses Vorhabens rammte WBL-Chef Andreas Veit nun symbolisch den Spaten in die Erde. Oberbürgermeister Dr. Matthias Knecht, Erster Bürgermeister Konrad Seigfried, verschiedene Vertreter der Stadt, das Projektmanagement der WBL sowie die Fa. Rommel als Generalunternehmer waren ebenfalls alle mit Bauhelmen und Spaten gerüstet.

„Das neue Quartier mit dem Namen Grünbühl.living bedeutet für uns als kommunales Wohnungsunternehmen, dass wir sowohl familien- als auch seniorengerechte Wohnungen zur Verfügung stellen. Wir haben auf eine starke Durchgrünung des neuen Quartiers geachtet, dass den Bewohnern umfangreiche Grünflächen zur Verfügung stehen und vorhandene Bäume erhalten werden“ so Silke Bächtle, Projektleiterin der WBL.

Grünbühl.living steht auch für eine moderne und zukunftsorientierte Energieversorgung. Für die Wärmeversorgung der Gebäude ist eine Eisspeicher-anlage vorgesehen. Die Anlage besteht aus einem unterirdischen Eisspeicherbehälter, einem Solar-Luft Absorber, gebäudeseitigen Wärmepumpen, dem Nahwärmeleitungsnetz und einer ergänzenden PV-Anlage zur anteiligen Versorgung der Wärmepumpen mit Antriebsstrom. „Neben der Wärmeversorgung der Gebäude ermöglicht die Eisspeicheranlage auch eine Temperierung der Wohnräume während der heißen Jahreszeit,“ der Strom der PV Anlage kann zudem durch ein geplantes Mieterstrommodell direkt im Quartier genutzt werden. erläutert Achim Eckstein, Leiter des Projektmanagements der WBL.

Oberbürgermeister Dr. Matthias Knecht lobte das Engagement der städtischen Tochter der Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH. „Das Thema Wohnen bewegt uns in Ludwigsburg in besonderer Weise. Es geht um bezahlbaren Wohnraum –aber auch um Nachhaltigkeit. 38 (35 %) Wohnungen werden nach dem Landes-wohnraumförderungsgesetz preisgedämpft vermietet und 29 Wohnungen frei vermietet.“ „Das neue Quartier soll mit Photovoltaik in Sachen Strom nahezu autark sein. Mit Unterstützung der Wohnraumförderung des Landes wird ein Quartier mit einer hohen Lebensqualität und rund 420 neuen Wohnungen entstehen. Die Bürgerinnen und Bürger profitieren unmittelbar und nachhaltig – durch preisgedämpfte Mieten - von dieser Förderung“, ergänzt Seigfried.

„Die Zusammenarbeit mit der Bürgerschaft sowie der Stadtplanung und der Baugenehmigungsbehörde war hervorragend. Die vertrauensvollen Gespräche waren sehr zielführend und wir sind froh, dass wir konstruktive Ergebnisse erarbeiten konnten. Unsere Kernaufgabe, bezahlbaren Wohnraum für alle Bevölkerungsgruppen zu schaffen, steht weiterhin im Mittelpunkt; die Mieten beginnen gerade einmal bei 7,80 €/qm“, sagt Andreas Veit. „Sie wird erweitert und ergänzt durch die Entwicklung sozialer Infrastrukturen, die das Leben aller Bewohner im Quartier attraktiv und wertvoll machen.“