Zum Hauptinhalt springen

Artikel

WBL übernimmt Kosten für Brunnen in Grünbühl

Auch der Dorfbrunnen in Grünbühl-Sonnenberg gehört nun zu der Reihe der Brunnen, die wieder kühles Nass spenden.

Durch die Corona-Pandemie hat die Stadtverwaltung in mehreren Bereichen Einsparungen vornehmen müssen. Unter anderem im Bereich der Brunnenbetriebe. Für die WBL war es naheliegend, sich in Grünbühl-Sonnenberg zu engagieren. Mit Grünbühl.living entsteht dort ein neue Quartier mit 420 Wohnungen und einer hohen Lebensqualität. "Als städtisches Wohnungsunternehmen gehört es zu unserem Selbstverständnis, Verantwortung zu übernehmen", betont WBL-Geschäftsführer Andras Veit. "Gemeinsam mit den jetzigen Bewohnerinnen und Bewohner entwickeln wir den Stadtteil behutsam und sozial verträglich weiter. Deshab haben wir auch nicht lange gezögert, die Kosten für den Betrieb des Dorfbrunnens zu übernehmen."