Zum Hauptinhalt springen

Wohnungsbau Ludwigsburg übergibt Defibrillator für das Café KarMa

Verantwortung leben heißt auch soziale, sportliche und kulturelle Organisationen und Vereine in der Stadt zu unterstützen.

Das Stadtteilzentrum mit dem Café KarMa in der Karl-Massa-Straße 3 in Ludwigsburg-Eglosheim ist ein offener Treffpunkt für das Zusammenleben von Generationen und Nationen. Das Herzstück des Stadtteilzentrums steht jedem offen und wird von der Bevölkerung begeistert angenommen. Das Angebot reicht vom günstigen Mittagstisch über das Repaircafé, Krabbelgruppen und Sitzgymnastik für Senioren bis hin zum Nachmittagscafé. Darüber hinaus gibt es Bildungsofferten für alle Generationen und Nationen, Hilfe und Unterstützung in persönlichen Notlagen, Kreativangebote, Vorträge und vieles mehr.

„Die WBL trug gerne zur Entstehung des Café KarMa in Eglosheim bei und unterstützt diese Institution auch weiterhin“, so Andreas Veit, WBL-Geschäftsführer. Wir haben das Café KarMa auch beim Lockdown unterstützt, indem wir Mehrweggeschirr gesponsert haben. So konnte der beliebte Mittagstisch weiterhin „To Go“ angeboten werden – und dies ökologisch und nachhaltig“. Derzeit ist der Mittagstisch im Stadtteilzentrum Dienstags und Donnerstags mit Voranmeldung möglich. Veit ließ es sich nicht nehmen, den Mittagstisch mal wieder auszuprobieren. „Das Hähnchenfilet mit Tagliatelle in Curryfrüchtesoße schmeckten ausgezeichnet“.

Ein besonderes Anliegen war der Leiterin des Stadtteilzentrums Jeanette Wern nun, dass ein Defibrillator angeschafft wird. „Im Notfall möchte ich einfach schnellstmöglich helfen und vielleicht auch Menschenleben retten. Ein herzliches Dankeschön an die WBL, für die großzügige Spende“, so Wern mit ihrem Team.

Verantwortung leben heißt auch soziale, sportliche und kulturelle Organisationen und Vereine in der Stadt zu unterstützen. Die WBL fördert seit langem engagierte Initiativen, die sich in unterschiedlicher Weise für das Wohl der Menschen in allen Ludwigsburger Stadtteilen einsetzen und zu einer vielfältigen Stadtkultur beitragen.