Talente

Archiv

Archiv 2011

Dezember 2011

Die neue Ausgabe des "Hallo Nachbarn" ist da

Hallo Nachbarn 3/2011

11.11.2011

Wohnungsbau Ludwigsburg feiert den Neubau ihres Mehrfamilienhauses in der Alt-Württemberg-Allee / Porzellanallee

Richtfest MLF klein

In bester innerstädtischer Lage, nur wenige Gehminuten bis zur Fußgängerzone wird seit Februar dieses Jahres kräftig gebaut. Die WBL erstellt in der Alt-Württemberg-Allee Ecke Porzellanallee in Ludwigsburg ein modernes und energetisch nachhaltiges Mehrfamilienhaus, für das nun Richtfest gefeiert wurde. Die 21 Wohnungen sollen bis Mitte 2012 bezugsfertig sein.

Ganz nach altem Brauch mit Richtbaum, Richtspruch und dem vom Handwerkermeister geleerten und zerschlagenen Glas, dessen Scherben Glück bringen sollen, feierten Bürgermeister Hans Schmid, Geschäftsführer der WBL Andreas Veit, den am Bau Beteiligten sowie den künftigen Eigentümern und Vertretern der Stadt und des Aufsichtsrates die Fertigstellung des Rohbaus.

„Wir haben ein ganz besonderes Augenmerk auf die Energetik des Gebäudes gelegt“, sagt Wohnungsbau-Chef Andreas Veit. Das Gebäude wird im sogenannten KfW 70 Bereich erstellt, was eine deutliche energetische Verbesserung gegenüber dem heute geforderten Standard ist. So verfügen die Wohnungen beispielsweise neben 3-fach verglasten Isolierfenstern auch über eine kontrollierte Lüf-tungsanlage mit Wärmerückgewinnung. „Das spart Energie, schont die Umwelt, sorgt für einen optimalen Luftwechsel und damit für ein angenehmes Wohlfühlklima“ sagt Veit.

03.11.2011

Mieterjubiläum bei der Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH

Mieterjubiläum

Die Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH (WBL) feierte zusammen mit ihren Mietern ein ganz besonderes Jubiläum. Fast 200 Mieterinnen und Mieter bewohnen seit mehr als 40 Jahren eine der über 2.000 Mietwohnungen der WBL. Anlass genug, diese treuen Kunden zu einem Mieterjubiläum in die eigene Event Location Reithaus einzuladen. Andreas Veit, Chef der Wohnungsbau Ludwigsburg, begrüßte die geladenen Gäste und bedanke sich für die jahrzehntelange Treue, schließlich waren auch 39 Mieter eingeladen, die bereits mehr als 50 Jahre bei der WBL wohnen. „Ihre Treue ist bemerkenswert und beweist, dass die WBL eine Vermieterin ist, die guten und preiswerten Wohn-raum zur Verfügung stellt“. Die seit Jahren angebotene Dienstleistung Servicewohnen sorgt dafür, dass die Menschen so lange wie sie möchten in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben können.

„Und damit wir auch adäquaten Wohnraum für die Bedürfnisse der nächsten Generation haben, startet die WBL das umfangreichste Mietwohnungsneubau-Programm seit mehr als 15 Jahren“ so der WBL-Geschäftsführer weiter, „so dass wir auch in der Zukunft unseren gesellschaftlichen Auftrag erfüllen können“. Bei Kaffee und Kuchen sowie musikalischer Begleitung durch Pianist Tom Werner blieb an diesem Nachmittag viel Zeit für Gespräche. Und die WBL weiß sich bei ihren treuen Kunden zu bedanken. Alle Jubilare erhielten von der Wohnungsbau ein Buch über die Geheimnisse von Ludwigsburg sowie einen Gutschein für die Inanspruchnahme des WBL-Servicewohnens.

20.10.2011

Baumpflanzaktion in der Steinbeisstraße

Baumpflanzaktion

Im Rahmen der energetischen Modernisierung der Wohngebäude Einsteinstraße, Friedenstraße und Steinbeisstraße der Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH (WBL) mussten bedauerlicherweise einige Bäume gefällt werden. Sie waren über viele Jahre hinweg sehr groß gewachsen und haben somit einerseits die angrenzenden Wohnungen des Gebäudes in der Steinbeisstraße stark verdunkelt und waren andererseits teilweise krank und dadurch sehr pflegeintensiv.

Um das Grün wieder aufleben zu lassen, wurden nun, in Abstimmung mit dem Fachbereich Tiefbau und Grünflächen der Stadt Ludwigsburg, neue, geeignetere Bäume gepflanzt. Sie sind ein weiterer Schritt, die Umgebung der Steinbeisstraße als wohnraum aufzuwerten und zu verschönern. Dies ist neben der energetischen Modernisierung der Gebäude ein weiterer ökologischer Beitrag der WBL.

Am 20.10.2011 begrüßten der Baubürgermeister Hans Schmid und der Geschäftsführer der WBL, Andreas Veit, die geladenen Mieter der angrenzenden Objekte. Zusammen mit dem zuständigen Team West der WBL und Teilen des Aufsichtsrats wurde am Donnerstagnachmittag auf den Abschluss der Baumpflanzarbeiten angestoßen.

Bildunterschrift: Andreas Veit, Margit Liepins, Anita Klett-Heuchert, Bürgermeister Hans Schmid, Mitarbeiter der Firma Schittenhelm. Foto: Ludwigsburger Kreiszeitung/Holm Wolschendorf

01.09.2011

Wohnungsbau Ludwigsburg realisiert umfangreichsten Mietwohnungsneubau seit 1996

Die Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH (WBL) investiert kräftig in den Neubau von eigenen Mietwohnungen. Wie der Geschäftsführer der WBL Andreas Veit mitteilt, entstehen im Wohngebiet Sonnenberg Süd-Ost insgesamt 43 neue Mietwohnungen in 4 Gebäuden. „24 Wohnungen sind für Familien vorgesehen, die Anspruch auf einen Wohnungsberechtigungsschein haben und das ohne Verwendung von Haushaltsmitteln der Stadt Ludwigsburg“ erläutert Veit. Hauptzielgruppe sind Familien mit Kindern. Vor diesem Hintergrund entstehen 19 Drei-Zimmer-Wohnungen, 18 Vier-Zimmer-Wohnungen und 3 Fünf-Zimmer-Wohnungen von 64 bis 149 m² Wohnfläche. Bei den restlichen 3 Wohnungen handelt es sich um 2-Zimmer-Wohnungen.

Die Gebäude werden von dem neuen Geothermiefeld Am Sonnenberg mit Wärme versorgt. Geprüft werde derzeit noch laut Veit, ob die Warmwasserversorgung über Solarthermie erfolgt, so dass der heutige Neubaustandart hinsichtlich der Energieeffizienz deutlich unterschritten werden kann. „Das spart unseren Mietern Energiekosten und die Umwelt wird durch den reduzierten Ausstoß von CO2 entlastet“, so der WBL-Chef. Primär werden die neuen Mietwohnungen als Ersatzwohnraum für die heutigen Mieter im Gebiet Sonnenberg Süd-West angeboten. Hier hat nach Beschluss des Gemeinderates bereits die Umsetzung begonnen, welche durch die WBL vorgenommen wird. Die Bestandsblöcke der ehemaligen Offizierswohnungen sollen 2013/2014 abgerissen und das Gebiet für eine Neubebauung erschlossen werden. Ziel ist es, dass die Bewohner am Sonnenberg wohnen bleiben können. „Durch die zeitliche Gleichtaktung zwischen Abriss der Bestandsblöcke und Fertigstellung der Neubauten können unsere Mieter mit nur einem Umzug am Sonnenberg wohnen bleiben, sofern sie dies wünschen“ erläutert Veit. Sie können von alten, nicht barrierefreien und mit untypischen Grundrissen versehenen Wohnungen umziehen in neu erstellte und energieeffiziente Gebäude. „Dies kann auch Kostenvorteile haben “ so der Wohnungsbau-Chef, da die Warmmiete in den neuen Wohnungen je nach Wohnungsgröße günstiger sein kann als in den nicht gedämmten Bestandsblöcken aus den 50er Jahren“.

Aber auch an die Möglichkeit der Eigentumsbildung hat die WBL gedacht. So entstehen ebenfalls am Sonnenberg 11 attraktive Eigentumswohnungen von 60 bis 127 m² in bester Lage. „Da auch bei diesem Gebäude der Fokus auf mehrköpfige Familien liegt sind fünf 4-Zimmer und zwei 5-Zimmer-Wohnungen geplant“, erläutert Andreas Veit. Hier gilt ebenso: zuerst kommen die jetzigen Bewohner der Bestandsblöcke zum Zuge, erst danach ist die freie Vermarktung vorgesehen, sofern es dann noch ein Angebot gibt. Insgesamt investiert die WBL in die Neubaubauten am Sonnenberg 9,2 Mio. €. „Das ist das umfangreichste Neubauprogramm der Wohnungsbau Ludwigsburg seit 15 Jahren“ sagt der WBL-Chef nicht ohne Stolz. „Denn mit diesem Programm werden wir unserem gesellschaftlichen und sozialem Auftrag, nämlich der Zurverfügungstellung von Wohnraum für breite Schichten der Bevölkerung voll und ganz gerecht“.

15.07.2011

Die neue Ausgabe des "Hallo Nachbarn" ist da

Hallo Nachbarn 2/2011

27.06.2011

Läuferteam der WBL beim diesjährigen Citylauf wieder mit dabei

Logo Citylauf

Shirt und Startgeld gratis dazu

Am 9. Juli startet zum dritten Mal die Mannschaft der WBL beim Ludwigsburger Citylauf. Wie in den letzten zwei Jahren werden Mitarbeiter gemeinsam mit Freunden, Kunden und Geschäftspartnern laufen. Jede Läuferin und jeder Läufer erhält wieder ein Shirt der WBL und darf dieses natürlich behalten. Auch die Startgeldkosten werden von der Wohnungsbau Ludwigsburg übernommen. Eine mc-tanja.loser-prt1(at)impl-wb-lb-rbdp-(dot)-radp-de mit Name, Adresse, Telefonnummer, Jahrgang und Shirtgröße reicht als Anmeldung aus. Anmeldeschluss: 02. Juli 2011. Wir freuen uns über jede Verstärkung!

25.06.2011

Scheckübergabe an den Luki-Club

Auch in diesem Jahr unterstützt die WBL wieder die Ludwigsburger Kinderbetreuung, genannt "Luki-Club". Während ihre Eltern zum Einkaufen gehen, beim Arzt sind oder Bankgeschäfte erledigen, spielen hier fröhlich die Kinder. Für diesen einmaligen Service benötigt der Luki-Club Spenden und Sponsorengelder. Andreas Veit (Geschäftsführer der WBL) ließ es sich nicht nehmen, beim "Tag der offenen Tür" der WBL am 25.06.2011 dem Club einen Scheck in Höhe von 8.000 € zu überreichen. Andrea Günsav, Vorstand Kilian Raasch, eine Besucherin mit Tochter und Vorstand Katja Fischer freuten sich gemeinsam über den Scheck.

Bild: Wolfgang List / Perfectfotos

14.06.2011

Übergabe des Gewinns zum Eigenheimspiel 2011

Bereits zum vierten Mal in Folge hat die Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH im Rahmen ihres „Eigenheimspiels“ einen 40-Zoll-Flachbildschirm zum Ende der Basketballsaison verlost. Strahlend und glücklich nahm am Dienstag der diesjährige Gewinner Holger Zschiesche aus Stuttgart den Fernseher entgegen. Ein Glück: Sein eigener Fernseher war erst kürzlich kaputt gegangen. Der Manager des Basketball-Erstligisten EnBW Ludwigsburg, Mario Probst gratulierte dem Gewinner gemeinsam mit WBL-Geschäftsführer Andreas Veit.

Bildunterschrift: Andreas Veit, Gewinner Holger Zschiesche, Mario Probst

23.05.2011

EIGENHEIMSPIEL: Auslosung Mai 2011

Preise Gewinnspiel

Den Hauptgewinn, einen 40-Zoll LCD-Flachbildschirm von Samsung hat gewonnen:

Holger Zschiesche aus Stuttgart.

Die 5 NBA Live 10 DVDs haben gewonnen:

Stefan Busch aus Kornwestheim
Sven Schran aus Marbach
Nicole Paderhuber aus Stuttgart
Markus Poppel aus Beratzhausen
Karin Rößle aus Bietigheim-Bissingen


Herzlichen Glückwunsch!

12.05.2011

WBL unterstützt den "Ferienspaß" und die "Kinderuni"

Scheckübergabe Ferienspaß

Die Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH (WBL) engagiert sich für Ludwigsburger Kinder, die ihre Ferienfreizeit sinnvoll gestalten und sich altersgerecht mit spannenden Themen auseinander setzen wollen. Wie bereits in den letzten Jahren unterstützt Ludwigsburgs größter Vermieter diese beiden attraktiven Angebote der Stadt mit 10.000 Euro.

Karin Karcheter, stellvertretende Fachbereichsleiterin des Fachbereichs Bildung, Familie und Sport der Stadt Ludwigsburg sowie Andreas Veit, Geschäftsführer der WBL, freuen sich gemeinsam mit den Kindern. (Foto: Filmakademie)

EIGENHEIMSPIEL: Auslosung April 2011

Mädchen - Wir schaffen Räume_klein

Die Gewinner der beiden Minibasketballkörbe sind:

Sarah Krause aus Stuttgart und Stefan Koschlig aus Ingersheim.

Herzlichen Glückwunsch!

04.01.2011

Wohnungsbau Ludwigsburg übernimmt die Film- und Medienzentrum Ludwigsburg GmbH vollständig

Reithaus

Ludwigsburg. Die Film- und Medienzentrum Ludwigsburg GmbH (FML) wird mit der Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH (WBL) zum Jahreswechsel verschmolzen. Wie der Geschäftsführer der WBL Andreas Veit mitteilt, wird das bisherige 100%ige Tochterunternehmen zum 31.12.2010/1.01.2011 mit der WBL verschmolzen. „Nachdem bereits seit Januar 2010 die gesamte Bewirtschaftung der gewerblichen Flächen von der WBL erfolgt, ist die Verschmelzung der Gesellschaft mit der WBL ein richtiger und logischer Schritt“, so der Wohnbau-Chef. „Durch die Integration der FML in die WBL können weitere Synergieeffekte genutzt und erhebliche Unternehmenskosten eingespart werden“, so Veit weiter.

Zum Aufgabengebiet der FML zählt die Vermarktung der speziell für Existenzgründer aus der Film- und Medienbranche vorgesehenen Flächen in der ehemaligen Reinhartskaserne. Hinzu kamen im Laufe der Jahre weitere Büroflächen im Medienhaus Luitpold, dem Jägerhofpalais und der Medias Residenz. „Mit rund 18.500 m² Büro- und Produktionsfläche bieten wir Platz für 250 Firmen mit ca. 600 Mitarbeitern aus dem Bereich der Film- und Medienbranche“ so Gerd Renè Neipp, bisheriger Geschäftsführer der FML, der auch künftig in neuer Position als Leiter der Sparte Film- und Medienzentrum (FMZ) bei der WBL für die Vermarktung der Flächen verantwortlich sein wird.

Reithaus

Außerdem gehört weiterhin die Vermarktung der Veranstaltungs-Location Reithaus zum Tätigkeitsgebiet. „Hier finden Tagungen, Kongresse, Messen, Firmen-Events, Galadinners aber auch immer mehr Hochzeiten statt“, so Neipp weiter. Zu dem großen Kundenkreis zählen u.a. Audi, Porsche, Sixt und T-System. Aber auch große Events wie z.B. die Feier der Popgruppe PUR anlässlich der Doppelplatinverleihung für das Album Abenteuerland können im Reithaus stattfinden.

Aus Sicht der Stadt Ludwigsburg ist die Verschmelzung absolut zu begrüßen, weil dadurch der dauerhafte Erhalt des Film- und Medienzentrums gesichert ist. „Bereits mehrere hundert Arbeitsplätze sind in den vergangenen Jahren hier entstanden. Insbesondere für Abgänger der Filmakademie ist das Film- und Medienzentrum der ideale Startpunkt ihrer beruflichen Karriere. Wir sind sehr froh, dass wir diese wichtige Infrastruktureinrichtung in Ludwigsburg haben und über die städtische Wohnungsbau- und Stadtentwicklungsgesellschaft dauerhaft sichern konnten“, so Oberbürgermeister Werner Spec. „Schon mit der bisherigen Ansiedlung des Film- und Medienzentrums bei der WBL-Tochter FML konnten in den vergangenen Jahren Kosteneinsparungen in Höhe von rund € 125.000,- pro Jahr für den städtischen Haushalt erzielt werden.“ so OB Spec weiter. Durch die Bündelung und den Ausbau der verschiedenen Aktivitäten kommt die WBL ohne städtische Unterstützung aus.
Ende der Pressemitteilung.

Weitere Informationen unter:
www.wb-lb.de
www.fmz.de
www.reithaus.de
www.medienhaus-luitpold.de

07.01.2011

Grundsteinlegung für die Traumwohnungen in den Alleen

In der Alt-Württemberg-Allee Ecke Porzellanallee wurde nun der Grundstein für die Wohnbebauung gelegt. In den vergangenen Monaten wurde das Erdreich bis auf eine Tiefe von 14 Metern abgetragen, jetzt beginnt der Bau der Wohnungen. Neben der Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH engagieren sich die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH sowie die Baufirmen Oswa und Rommel auf dem Gelände. Die WBL errichtet 21 Wohnungen, nur zehn davon werden verkauft, so WBL-Geschäftsführer Andreas Veit. Die Nachfrage nach Grundstücken und Wohnungen ist enorm. Grund dafür ist vor allem die Nähe zur Innenstadt, so Oberbürgermeister Werner Spec. In den kommenden Wochen wird als erster Schritt die Bodenplatte betoniert, die ersten Gebäude werden voraussichtlich Ende 2011 fertiggestellt sein.

Bildunterschrift: WBL Geschäftsführer Andreas Veit, Werner Oswald von der Firma OSWA, Peter Söntges, Geschäftsführer der WHS sowie Oberbürgermeister Spec legen den Grundstein für die neuen Gebäude in Innenstadtnähe.

_______________________________________________________