Talente

Archiv

Archiv 2013

13.12.2013

Spende an Läden der LudwigsTafel e.V.

Die Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH (WBL) spendete pünktlich vor Weihnachten an die LudwigsTafel e.V. Konkret soll das Geld zweien der insgesamt vier Läden der Ludwigsburger Tafel zugute kommen - dem "Grünbühler Lädle" sowie dem „Hirschberglädle" in Eglosheim.

Die Scheckübergabe hat vor Ort im "Grünbühler Lädle" im Evangelischen Gemeindehaus in Grünbühl stattgefunden. Der Geschäftsführer der WBL, Andreas Veit, überreichte die beiden Schecks in Höhe von je 5.000 € an den stellver-tretenden Vorsitzenden der LudwigsTafel e.V., Herrn Wunram, Herrn Weber, einem ehrenamtlichen Mitarbeiter im Grünbühler Tafellädle und Beirat im Vorstand des Vereins sowie Frau Geschäftsführerin Anne Schneider-Müller.
In Grünbühl und Eglosheim wohnen viele WBL-Mieter mit sozialem Bedarf, die von den Tafelläden profitieren und oft sogar darauf angewiesen sind. Der WBL ist es daher ein großes Anliegen, gerade diese Einrichtungen finanziell zu unterstützen. Die Spende wird zur Anschaffung von neuen Markisen im Eingangsbereich verwendet, damit die Wartenden künftig vor der Witterung geschützt sind.

Die LudwigsTafel e.V. ist eine von mittlerweile über 900 Tafeln im Bundesgebiet, die bedürftige Menschen bei der regelmäßigen Versorgung mit Lebensmitteln unterstützt. Die LudwigsTafel e.V. erhält neben dem Mietkostenzu-schuss der Stadt Ludwigsburg keinerlei staatliche Zuschüsse und finanziert sich aus Spenden, Mitgliedsbeiträ-gen und dem Erlös aus der Abgabe der Lebensmittel.

12.2013

Kinder malen ihr Traumhaus

Dass die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen der Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH (WBL) am Herzen liegt, zeigt sie regelmäßig durch ihr vielfältiges Engagement für zahlreiche Kinderprojekte von verschiedenen Institutionen. Anlässlich ihres 60. Jubiläumsjahres hat sich die WBL mit dem Malwettbewerb „Kinder malen ihr Traumhaus“ eine besondere Aktion an Ludwigsburger Grundschulen einfallen lassen.

Die Sieger des Wettbewerbs durften sich nun bei der offiziellen Gewinnübergabe besonders freuen. Feierlich haben der Erste Bürgermeister Konrad Seigfried und der WBL-Geschäftsführer Andreas Veit nun die Preise übergeben. Eingeladen waren 13 Schülerinnen und Schüler, deren Eltern und Lehrer, die Jury, die Aufsichtsräte der WBL sowie Herr Rapp als Vertreter der „Paten für Integration“.

Am Wettbewerb teilnehmen durften alle Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen an Ludwigsburger Grundschulen, über die der Wettbewerb im Frühjahr ausgeschrieben wurde. Bis zum Ende des Schuljahres lagen 120 Einsendungen vor. Eine Jury – bestehend aus dem Ersten Bürgermeister Konrad Seigfried, sowie Vertretern der Stadt Ludwigsburg, der Kunstschule Labyrinth und der WBL wählte unter der Leitung von Architekt Arne Fentzloff (ARCHITEKTUR 109) die 13 besten Bilder aus.

Die Gewinner des Malwettbewerbs haben gleich mehrfach Grund zur Freude. Jedes Gewinnerbild wird unter anderem mit einem Zuschuss für die Klassenkasse prämiert. Zudem erscheinen alle Bilder mit den Namen der Schüler sowie der Schulen als Monatsblatt in einem gebundenen, großformatigen Jahreskalender 2014.

Ab dem 25.11.2013 werden die Kalender zum Preis von 10 Euro an folgenden öffentlichen Stellen in Ludwigsburg angeboten:

- Ludwigsburger Kreiszeitung, Körnerstraße 14-18
- Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH, Mathildenstraße 21, 3.OG
- Schubart-Buchhandlung, Körnerstraße 15
- Rathaus-Information, Wilhelmstraße 11
- Tourist Information und Ticket Service Ludwigsburg, im MIK, Eberhardtstraße 1
- Kreissparkasse Ludwigsburg, Schillerplatz 6
- Film- und Medienzentrum, Königsallee 43

Mitarbeiter der WBL verkaufen den dekorativen Wandkalender außerdem am 6. Dezember 2013 auf dem Weihnachtsmarkt Ludwigsburg am Sozialstand vor der Evangelischen Kirche.


Der Erlös aller Verkäufe wird in kompletter Höhe an das Projekt der „Paten für Integration“ in Grünbühl-Sonnenberg gespendet.

Für die großartige Unterstützung bei diesem Projekt möchte sich die WBL beim Verlag Ungeheuer + Ulmer, der Kreissparkasse Ludwigsburg, der Ludwigsburger Kreiszeitung, der Stadt Ludwigsburg, der Tourist Information, der Schubart-Buchhandlung, dem Fachbereich Tourismus & Events, der Jury sowie bei allen Grundschulen und Kindern, die am Wettbewerb teilgenommen haben, bedanken.

November 2013

Die neue Ausgabe des "Hallo Nachbarn" ist da!

Hallo Nachbarn 03/2013

15.11.2013

Spatenstich in der Neckarterrasse – Start für das Seniorenprojekt „Wohnen Plus“.

Feierlich wurde der Baubeginn für das Punkthaus der Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH (WBL) im Neubaugebiet Neckarterrasse in Ludwigsburg- Neckarweihingen gefeiert. Beim offiziellen Spatenstich durch Herrn Baubürgermeister Michael Ilk, WBL-Geschäftsführer Andreas Veit, Projektleiterin der WBL Silke Meißnest, Herrn Architekt Neumayer, Herrn Eyth von den Stadt-werken Ludwigsburg-Kornwestheim und Herrn Alber von der Firma Rommel wurde der Startschuss für das zukunftsweisende Projekt gesetzt. Geladen waren Gemeinderäte, Aufsichtsräte, die zukünftigen Mieterinnen und Mieter des „Wohnen Plus“-Modells und weitere Projektbeteiligte.

Auf einem 1.704 Quadratmeter großen Grundstück – umgeben von Wiesen, Feldern und Weinbergen – baut die WBL ein Mehr-familienhaus mit insgesamt 20 Wohneinheiten und einer Gemeinschaftswohnung auf circa 1.730 Quadratmetern Wohnfläche. Im ersten, zweiten und dritten Obergeschoss des energieef-fizienten Mietwohnungsneubaus sind insgesamt neun Zwei-Zimmer-Wohnungen für Senioren vorgesehen. Die weiteren Mietwohnungen des Mehrfamilienhauses werden hauptsächlich an Familien vermietet.

Die Wohnungen werden barrierearm ausgestattet, das Haus wird vollständig barrierefrei erschlossen, mit einem Aufzug versehen und nach dem KfW-Standard 55 erstellt. Das Gebäude verbraucht somit 45 % weniger Heizenergie, als vom Gesetzgeber gefordert. Das Ende der Bauarbeiten ist im Sommer 2015 vor-hergesehen.

Im Neubau der WBL wird zum ersten Mal das Pilotprojet „Wohnen Plus“ für selbstbestimmtes Wohnen im Alter umgesetzt.

31.10.2013

WBL ist Premium-Partner von Immobilien Scout 24

Die Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH (WBL) wurde mit dem Siegel "Premium-Partner 2013" der Immobilien Scout GmbH ausgezeichnet.

Diese Auszeichnung wird laut Immo Scout nur an Immobilienprofis vergeben, die sich durch langjährige Erfahrung am Markt und besonderes Engagement für Kunden hervorgetan haben und überdurchschnittlich weiterempfohlen werden.

September 2013

Unsere Imagebroschüre ist da!

Imagebroschüre

30.09.2013

EU-Projekt iNSPiRE - Karl-Dieter-Straße 24

Die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden ist das Ziel der 2010 in Kraft getretenen europäischen Richtlinie „Energy performance of building directive recast“ (EPBD recast). Mit dieser Direktive verpflichten sich die EU-Mitgliedstaaten, bis zum 31. Dezember 2020 alle neu errichteten Gebäude als nahe Null- beziehungsweise Plusenergiegebäude umzusetzen.

Im Rahmen dieser Richtlinie haben die EU-Staaten zudem die Aufgabe, politische Rahmenbedingungen für umfassende Maßnahmen zur energetischen Ertüchtigung von Bestandsgebäuden zu schaffen. Ziel dabei ist die energetische Modernisierung bis hin zu nahe Nullenergiegebäuden.

Zur Umsetzung dieses Ziels wurde das EU-Forschungsprojekt iNSPIRe ins Leben gerufen. Hier sollen energieeffiziente sowie zeit- und kostenoptimierte Sanierungspakete für die energetische Gebäudesanierung entwickelt und an ausgewählten Bestandsgebäuden demonstriert werden.

Für das Projekt iNSPIRe wurde von der EU ein Gremium von Projektbeteiligten unter der Führung der Europäischen Akademie Bozen, mit der Entwicklung innovativer Lösungen beauftragt. Die Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH (WBL) gehört neben der Hochschule für Technik der Universität Stuttgart und weiteren renommierten Universitäten, Forschungsinstituten und Industriepartnern zu den ausgewählten Projektpartnern.

Europaweit wurden drei Objekte ausgewählt. Zwei dieser Gebäude befinden sich in Madrid und Verona, das dritte ist ein Bestandsgebäude der WBL – das 1971 erstellte Vierfamilienhaus in der Karl-Dieter-Straße 24.

Das Projekt erfordert die enge Zusammenarbeit aller Projektpartner auf internationaler Ebene.
Die zu entwickelnden Lösungen konzentrieren sich auf die Fassaden- und Dachsanierung, auf Energieversorgungsanlagen mit hohem Anteil an erneuerbaren Energien sowie auf Energieverteilssysteme, Beleuchtung und intelligente Regelungstechnik. Für diese Bereiche werden Sanierungspakete bis hin zu verlässlichen und effizienten Produkten entwickelt, Sie sollen bei Projektende als marktreife Komponenten zur Verfügung stehen. iNSPiRE ist auf eine Laufzeit von vier Jahren angelegt. In die Karl-Dieter-Straße werden 470.000 € investiert.

iNSPiRe wird im Rahmen der Finanzhilfevereinbarung des „Seventh Framework Programme“ der Europäischen Union (RP7/2007-2013), Vertragsnummer 314461, finanziert.


inspirefp7.eu

August 2013

Geschäftsbericht 2012

Geschäftsbericht 2012

07.08.2013

Gewinner beim Basketball-Gewinnspiel „Talente“

Es gibt wieder einen glücklichen Gewinner beim Basketball-Gewinnspiel „Talente“ der Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH (WBL). Simon Linder freute sich riesig, als er zum ersten Mal seinen neuen 40-Zoll-3D-Flachbildschirm zu Gesicht bekam. „Das passt super, in meiner Studentenwohnung fehlt mir noch ein Fernseher!“ Bei einem Glas Sekt übergab der Prokurist der WBL, Ralf Ramelsberger, zusammen mit Mario Probst, dem Manager des Basketball-Erstligisten Neckar Riesen Ludwigsburg den Hauptgewinn sowie einen Basketball der Mannschaft.

Für all diejenigen, die bisher kein Glück hatten, gibt es auch zum Start der kommenden Saison die Möglichkeit beim Online-Körbewerfen auf Zeit unter www.wb-lb.de/talente ihr Talent zu testen.

Juli 2013

Die neue Ausgabe des "Hallo Nachbarn" ist da

Hallo Nachbarn 2/2013

13.07.2013

Citylauf 2013 - WBL hat beste Mannschaft

Beim 15. Ludwigsburger Citylauf am 13.07.2012 war das Team der WBL mit 133 Läuferinnen und Läufern nun zum 5. Mal vertreten.

Ganz besonders freuen wir uns, dass wir beim 10km-Lauf als bestes Team ins Ziel gekommen sind. Unsere fünf TOP-Läufer Markus Hauber, Philipp Heckhausen, Jürgen Baumann, Anja Röttinger und Nico Richter haben hierbei ein besonderes Lob verdient.

05.07.2013

Spatenstich in der Bietigheimer Straße 17 – neuer Wohnraum für große Familien

Feierlich wurden die Um- und Neubauarbeiten der Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH (WBL) in der Bietigheimer Straße 17 begonnen. Beim offiziellen Spatenstich durch Herrn Bürgermeister Konrad Seigfried, Bauunternehmer Gustav Schüle, Architekt Michael Schelle, WBL-Geschäftsführer Andreas Veit sowie dem Projektleiter Jürgen Rohm wurde der Startschuss für das Projekt gesetzt. Das Ende der Bauarbeiten ist im Spätsommer 2014 vorhergesehen.

19.06.2013

72 Stunden Gutes tun

Ganz im Sinne des christlichen Glaubens an Nächstenliebe fand am 13. Juni 2013 die 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) statt. Insgesamt haben etwa 450 Jugendlichen aus dem Landkreis Ludwigsburg und Mühlacker in 15 Gruppen teilgenommen, den offiziellen Startschuss gab es auf dem Akademiehof in Ludwigsburg.

Ziel des Projekts ist, Menschen mit sozialen, ökologischen, kulturellen und politischen Aktionen zu helfen. Jedes Team bekommt eine Aufgabe und hat 72 Stunden Zeit, diese umzusetzten.

Die Gruppe aus Asperg hatte die Aufgabe eine Grillstelle zwischen Ludwigsburg und Apserg aufzuwerten. Das ist ihnen sehr schön gelungen.
Auch die WBL hat einen kleinen Teil zur neuen Grillstelle beigetragen: um schwere Steine und Holz zu transportieren, durfte sich die Gruppe einen Lieferwagen aus dem Fuhrpark der WBL ausleihen.

24.05.2013

Sponsoring der Neckar RIESEN Ludwigsburg

Wohnungsbau Ludwigsburg und Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim setzen ihr Engagement bei den Basketballern Neckar Riesen Ludwigsburg auch in der Pro A fort.

Die Aufsichtsräte der Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH (WBL) und der Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim GmbH (SWLB) haben heute in einer gemeinsamen Sitzung entschieden, dass das Sponsoring bei den Neckar Riesen Ludwigsburg auch in der 2. Basketball-Bundesliga Pro A für ein Jahr vollumfänglich fortgeführt wird. „Damit wird eine wichtige Basis für die Mission Aufstieg geschaffen“ so der WBL-Geschäftsführer Andreas Veit. Nachdem sich bereits namhafte Sponsoren klar zum weiteren Engagement bei den Basketballern für die kommende Spielzeit bekannt haben, herrscht nun auch Klarheit bei den beiden städtischen Gesellschaften.

08.05.2013

WBL feiert Richtfest auf der Hartenecker Höhe

Im Neubaugebiet Hartenecker Höhe feierte die Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH (WBL) ein Richtfest für ihr Neubauprojekt. In der Elfriede-Breitenbach-Str. 25 - 33 erstellt die WBL drei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 32 Mietwohnungen und einer Tiefgarage. Nach dem Baubeginn im August 2012 sind nun die Rohbauarbeiten abgeschlossen. Die Fertigstellung des Mehrfamilienhauses ist voraussichtlich im Frühjahr 2014.

April 2013

Die neue Ausgabe des "Hallo Nachbarn" ist da

Hallo Nachbarn 1/2013

Februrar 2013

Spende an den Luki-Club

Die WBL unterstützt den Luki-Club in Ludwigsburg.

Der Luki-Club bietet kostenlose Kinderbetreuung in der Innenstadt und bietet Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder während dem Einkauf oder anderen Erledigungen in die Hände von ausgebildeten Erzieherinnen zu geben.

05.03.2013

Obstpaket für die Silcherschule

Obstpaket 1

Die Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH (WBL) spendete im Rahmen des Schulfruchtprogramms der Europäischen Union (EU) ein Premium-Obstpaket an die Schülerinnen und Schüler der Silcherschule in Ludwigsburg.

Ziel des Schulfruchtprogramms ist es, Kinder und Jugend-liche möglichst früh an ein gesundheitsförderndes Ernäh-rungsverhalten heranzuführen und den Obst- und Gemü-severzehr in der Gemeinschaft zu stärken. „Eine gesunde Ernährung ist sehr wichtig“, erläutert Andreas Veit, Ge-schäftsführer der WBL. „Wir hoffen, dass die Schülerinnen und Schüler davon profitieren und schon in jungen Jahren lernen, sich gesund zu ernähren“

Jährlich subventioniert die EU Ihre Mitgliedsstaaten mit 90 Millionen Euro für die Verteilung von Obst und Gemüse an Schulen und vorschulischen Einrichtungen. Davon entfallen rund 2,5 Millionen Euro auf das Land Baden-Württemberg. Seit Februar 2010 wird das Programm hier angeboten und richtet sich insbesondere an Kindertageseinrichtungen, Grundschulen und Schulen mit pädagogischer und sozialer Aufgabenstellung. Aus den Mitteln der EU kann die Hälfte der Kosten für das Programm gedeckt werden, die andere Hälfte müssen die teilnehmenden Schulen selbst tragen. „Als unmittelbarer Nachbar unterstützen wir die Silcherschule bei diesem Projekt gerne“, so Veit.